Sie sind hier: StartseiteWir über unsNachrichtenAller guten Dinge sind drei: Bundessprachenamt beim Tag der Bundeswehr

Aller guten Dinge sind drei: Bundessprachenamt beim Tag der Bundeswehr

Jede Menge Informationen rund um das Bundessprachenamt gab es in Nörvenich, Mürwik und Leipzig Lupe
Jede Menge Informationen rund um das Bundessprachenamt gab es in Nörvenich, Mürwik und Leipzig

Knapp 16 Meter lang, gut 11 Meter Spannweite, rund 50 Quadratmeter Flügelfläche - der Eurofighter Typhoon ist ein beeindruckendes Stück Technik. Umso mehr, wenn man die Gelegenheit hat, den mattgrauen Deltaflügler ganz aus der Nähe zu betrachten wie beim Tag der Bundeswehr am Standort Nörvenich. Dort, beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“, gab es am Samstag, dem 13. Juni, neben dem modernsten zweistrahligen Mehrzweckkampfflugzeug der Bundeswehr auf einer Fläche von fast 120 Fußballfeldern noch viel mehr zu sehen. So bildeten sich lange Schlangen vor der Boeing E-3A Sentry, einem Luftaufklärer mit charakteristischem Radardom auf dem Rücken, der Panzerhaubitze 2000 oder dem Kampfpanzer Leopard 2 A5.

Publikumsmagnet Sprachquiz: Präsident Steimels als ''Publikumsjoker'' Lupe
Publikumsmagnet Sprachquiz: Präsident Steimels als ''Publikumsjoker''

Doch nicht nur das Großgerät der Streitkräfte lockte die Besucher. Auch am Stand des Bundessprachenamtes im Hangar C25-15 herrschte reger Andrang – Publikumsmagnet: ein Quiz rund um das Thema Sprache. Während in den nebenan liegenden Hallen die Kochnationalmannschaft kleine Leckereien zauberte und der Überschlagssimulator der Verkehrswacht sich drehte, standen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundessprachenamtes Rede und Antwort zu Auftrag und Aufgaben des Amtes: Was das Bundessprachenamt beispielsweise mit der Luftwaffe zu tun hat? Eine Menge! So unterrichten die Beschäftigten Luftfahrtenglisch an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck und machen Bundeswehrangehörige mit Technisch-Logistischem Luftfahrtzeugenglisch fit für die Arbeit am Eurofighter oder künftig am A400M. Zudem nehmen sie auch Sprachprüfungen für Fluglotsen und -berater ab.

Reger Andrang am Stand des Bundessprachenamtes am Standort Nörvenich Lupe
Reger Andrang am Stand des Bundessprachenamtes am Standort Nörvenich

Auch in Flensburg-Mürwik und in Leipzig war das Bundessprachenamt am Tag der Bundeswehr mit einem Stand vertreten: Während im Bootshafen der altehrwürdigen Marineschule das Segelschulschiff „Gorch Fock“ zur Besichtigung lud, stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Sprachausbildung für die Marineangehörigen vor. An der Offizierschule des Heeres in der Leipziger General-Olbricht-Kaserne erklärte derweil eine Mitarbeiterin des Bundessprachenamtes den Unterschied zwischen Konsekutiv- und Simultandolmetschen und informierte über Beschäftigungsmöglichkeiten.

Besucher informieren sich über Beschäftigungsmöglichkeiten beim Bundessprachenamt Lupe
Besucher informieren sich über Beschäftigungsmöglichkeiten beim Bundessprachenamt

Präsident Steimels lobte bei einem Besuch am Standort Nörvenich das Engagement „seiner Mannschaft“: „Ob am ‚Roten Schloss am Meer‘ im hohen Norden, in Leipzig oder hier im Herzen des Rheinlands: Wenn hochwertige Sprachausbildung, ‚wasserdichte‘ Übersetzungen oder Dolmetschleistungen in sensiblen Bereichen benötigt werden, dann ist das Bundessprachenamt für die Bundeswehr ein unverzichtbarer Partner. Und gerade als attraktiver ziviler Arbeitgeber innerhalb der Bundeswehr brauchen wir uns mit unseren Leistungen neben den vielen Attraktionen nicht zu verstecken.“

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://bundeswehrevent.de/tag-der-bundeswehr-2015/start.html ·

zusätzliche Bilder

''Quizmaster'' Jens Gröschl führt durch den Wissenstest Lupe
''Quizmaster'' Jens Gröschl führt durch den Wissenstest
Auch am Standort Leipzig ist eine Übersetzerin des Bundessprachenamtes dabei Lupe
Auch am Standort Leipzig ist eine Übersetzerin des Bundessprachenamtes dabei
An der altehrwürdigen Marineschule Mürwik wird die die Sprachausbildung von Marineangehörigen erklärt Lupe
An der altehrwürdigen Marineschule Mürwik wird die Sprachausbildung von Marineangehörigen erklärt


Stand vom 16.06.2015 | Text: Pressestelle/BSprA; Fotos: Pressestelle/BSprA, Lehmann/MHM, MSM Mürwick