Der Amtschef des Amtes für Geoinformationswesen der Bundeswehr in Euskirchen, Brigadegeneral Walter Schmidt-Bleker, der Präsident des Bundessprachenamtes, Wolfgang Steimels, sowie der stellvertretende Amtschef Heinrich Liebing (v.l.n.r.) am 4. März 2009.
Der Amtschef des Amtes für Geoinformationswesen der Bundeswehr in Euskirchen, Brigadegeneral Walter Schmidt-Bleker, der Präsident des Bundessprachenamtes, Wolfgang Steimels, sowie der stellvertretende Amtschef Heinrich Liebing (v.l.n.r.) am 4. März 2009.

|

Fenster: schließen