Sie sind hier: StartseiteWir über unsDer Beauftragte für Angelegenheiten des Militärischen PersonalsBeO/LehrStOffz

Betreuungsoffiziere/Lehrgangsoffiziere

Im Rahmen der Militärischen Ausbildungshilfe für Nicht-NATO-Staaten führt die Bundeswehr an der Führungsakademie in Hamburg jährlich einen "Lehrgang Generalstabs- und Admiralstabsdienst mit internationaler Beteiligung (LGAI)" durch. Bei den Lehrgangsteilnehmern handelt es sich um Stabsoffiziere von Heer, Luftwaffe und Marine aus verschiedenen Nationen.

Zum Erwerb der notwendigen deutschen Sprachkenntnisse nehmen die Lehrgangsteilnehmer vor Beginn des LGAI an einer bis zu 12 Monate dauernden Sprachausbildung am Bundessprachenamt in Hürth teil. Ergänzend zu ihrer Sprachausbildung erhalten die Lehrgangsteilnehmer ein umfangreiches Begleitprogramm, welches ihnen exemplarisch Eindrücke aus den Bereichen der deutschen Politik und Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft sowie aus verschiedenen Bereichen unserer Streitkräfte vermitteln soll.

Drei Betreuungsoffiziere, jeweils ein Stabsoffizier aus Heer, Luftwaffe und Marine, sind im Wesentlichen verantwortlich für die Planung, Vorbereitung und Durchführung dieses Begleitprogramms; sie unterstützen außerdem und insbesondere diese ausländischen Lehrgangsteilnehmer bei allen Fragen des täglichen Lebens.

Drei Lehrstabsoffiziere, jeweils ein Stabsoffizier aus Heer, Luftwaffe und Marine, unterstützen den Deutschunterricht in militärfachsprachlicher Hinsicht.

Alle Betreuungsoffiziere und Lehrstabsoffiziere sind später Lehrgangsteilnehmer des jeweiligen LGAI an der Führungsakademie der Bundeswehr (FüAkBw) in Hamburg.


|
Stand vom: 01.10.2008 | Autor: Pressestelle Bundessprachenamt