Sie sind hier: StartseiteWir über unsAbteilung SMDDas Referat Grundsatz/GrundlagenUnterstützung Sprachmittler

Unterstützung Sprachmittler

Derzeit wird noch ein großer Teil der Übersetzungen im Sprachendienst der Bundeswehr auf herkömmliche Weise mit Hilfe weitgehend manueller Recherchen in Wörterbüchern, in der Terminologiedatenbank LEXIS, in der Fachliteratur, in Zusammenhangsaufträgen usw. gefertigt. Doch zunehmend nutzen die Übersetzerinnen und Übersetzer jedoch auch computerunterstützte Übersetzungs- und Recherchemittel wie Translation Memory-Systeme (zweisprachige Satzdatenbanken), Volltextrecherche im INFO-Pool, das Übersetzungsinformationssystem ÜSIS, Diktiersoftware, elektronische Wörterbücher, den ressort- und behördenübergreifenden Terminologiedatenbankverbund usw.

Diese und andere computerunterstützte Hilfsmittel sollen den Übersetzerinnen und Übersetzern mittelfristig im Übersetzerarbeitsplatz der Zukunft unter einer gemeinsamen Oberfläche zur Verfügung gestellt werden.


|
Stand vom: 01.10.2008 | Autor: Pressestelle Bundessprachenamt